Modellbahn Schäfer Köln
Modellbahn Schäfer Köln

Emil Bölling

Themen-Zyklus mit Fingerspitzengefühl

 

•  Über ein Dutzend Modelle bereits erschienen
•  Vielfalt des Fuhrparks in 1:87 vorgestellt
•  Für alle Aufgaben gibt es die gelben Spezialisten

Wenn’s um Themenpflege geht, beweist WIKING Kontinuität und Fingerspitzengefühl! Mit dem Modell-Zyklus nach Vorbildern des einstigen Bauunternehmens im Ruhrgebiet ist inzwischen eine miniaturisierte Spezialisten-Szenerie entstanden, die im Maßstab 1:87 ihresgleichen suchen kann. Neuester Spross ist der letzte Magirus Eckhauber, dessen Vorbild als dreiachsiger Muldenkipper im firmenbekannten Gelb von Emil Bölling unterwegs war. Von den 1960er-Jahren bis weit in die 1990er-Jahre hinein waren die leuchtenden Fahrzeuge aus Castrop-Rauxel im Ruhrgebiet nahezu täglich anzutreffen, ehe sich 1998 die Firmentore des schon 1926 gegründeten Bauunternehmens für immer schlossen.

Letzter Magirus-Hauber fuhr auch als Bölling-Muldenkipper

Die Liste der dann 14 Bölling-Modelle von WIKING ist ebenso lang wie abwechslungsreich. Von der Ruthemeyer Straßenwalze über den Demag Mobilkran bis hin zum Raupenbagger nach Vorbild von Orenstein & Koppel, gehören inzwischen authentisch miniaturisierte Baustellen-spezialisten dazu. Und auch bei den Lkw hat WIKING Fakten geschaffen, die sich sehen lassen können. Der Alupritschensattelzug mit Volvo F88-Zugmaschine ist auf dem Weg zur Kanalbaumaßnahme, der Straßenkehrwagen sorgt für freie Bahn und selbstverständlich darf auch der Bölling-Bauwagen mit dem typisch rotweißen Schriftzug nicht fehlen. Damit die Transportaufgaben erfüllt werden, steht der Magirus-Eckhauber der 1960er-Jahre bereit. Und auch sein Nachfolger und damit letzter Magirus-Hauber fährt mit der August-Auslieferung ins Programm. Wer mehr über die Hintergründe der Themen-Edition erfahren will, kann im Oktober zu

Druckversion Druckversion | Sitemap
www-modellbahn-schaefer-koeln.com + www.modellbahn-shop.online: © 2015-2018 by Matthias Schäfer Köln